Beach Waves: 5 Möglichkeiten Beach Waves zu machen

Beach Waves Machen: Die Trendfrisur mit Strandgefühl

Die Frisur Beach Waves basiert auf den Lichtwellen im Haar, die normalerweise nach einem langen Tag am Strand ganz natürlich auftreten: Sonne, Salzwasser und Wind verursachen leicht gewelltes Haar und damit den typischen Strandlook. Aber wir können diese schöne Urlaubsfrisur auch selbst ohne Salzwasser und feste Brise stylen!

Ob über Nacht, mit einem Lockenstab oder einem Glätteisen – es gibt viele Möglichkeiten, die perfekten Beach Waves zu erzielen.

beach waves lockenstab-beach waves bob-beach waves machen-beach waves glätteisen-beach waves spray-beach waves dauerwelle

Beach Waves über Nacht

Was zu gut klingt, um wahr zu sein, ist mit ein paar einfachen Schritten wirklich möglich. Wer schon immer Beach Waves haben wollte, kann die Lichtwellen über Nacht in sein Haar zaubern. Alles, was du dafür tun musst, sind ein paar gezielte Bewegungen direkt nach der Abenddusche, um am nächsten Morgen perfekt gestylt aufzuwachen. Und das alles ohne Hitze!

So wird es gemacht

Um am nächsten Morgen mit leichten Beach Waves aufzuwachen, ist es sinnvoll, abends die Haare zu waschen. Wenn das Haar nass ist, ist es einfacher, es zu formen. Kämme das gewaschene Haar vorsichtig mit einer Bürste durch und sprühe etwas Meersalzspray darauf.

  • Teile kleine Haarpartien, drehe die Längen ein und stecke sie fest, um kleine Mini-Dutts zu erhalten. Achte darauf, sie vollständig zu binden, damit sie im Schlaf nicht einklemmen und unangenehm auf die Kopfhaut drücken.
  • Es ist sinnvoll, die sanfte Invisibobble-Variante anstelle von normalen Stoffgeflechtgummis zum Binden zu verwenden. Diese sind nicht nur gesünder für das Haar, sie hinterlassen auch später keinen unattraktiven Knick in den Beach Waves.
  • Wenn du nicht mit völlig nassem Haar ins Bett gehen möchtest, kannst du es vorher ein wenig föhnen, damit es nur leicht feucht ist. In diesem Fall solltest du einen Hitzeschutz verwenden.
  • Am nächsten Morgen musst du nur die einzelnen Haarsträhnen aus der Form lösen, sie schütteln und mit den Fingern lösen. Etwas Haarspray gibt den Beach Waves Halt.
  • Um zu verhindern, dass der Look sofort wieder zusammenfällt, kämme das Haar am besten nicht mit einer Bürste durch. Dies könnte die resultierenden Beach Waves wieder zerstören.

Tipp: Alternativ kannst du das Haar in zwei Zöpfen flechten – vorzugsweise schön locker, damit die Wellen natürlich fallen.

beach waves lockenstab-beach waves bob-beach waves machen-beach waves glätteisen-beach waves spray-beach waves dauerwelle

Dies wird dazu beitragen, Volumen und unordentliche Strandstruktur hinzuzufügen.

  • Verwende das Meersalzspray, sprühe es auf die Bürste und bürste dein Haar, um noch mehr Volumen zu erzeugen. Damit erscheinen deine Haare voller.
  • Bürste und zerzauste die Haare am Haaransatz für mehr Volumen.
  • Verwende die Styling-Creme und schon kann es losgehen.

Beach Waves: 2 weitere Styling-Methoden

Beach Waves mit dem Lockenstab

Die Variante arbeitet mit Hitze, daher ist es besonders wichtig, das Haar zuerst mit Hitzeschutz zu besprühen und damit zu schützen.
Kämme dann deine Haare und wickele jede Strähne einzeln um einen dickeren Lockenstab.

Denke daran, das Wichtigste dabei ist nicht, perfekte Locken zu kreieren, sondern das typisch natürliche Aussehen, das ein Tag am Strand mit sich bringt.

Fahre zum Schluss deine Finger ausgiebig durch dein Haar und sprühe die Beach Waves mit etwas Meersalzspray ein.

Beach Waves mit dem Glätteisen

Bei dieser Methode sollten deine Haare frisch gewaschen, mit Hitzeschutz besprüht und bereits getrocknet sein. Andernfalls können sich noch Styling-Rückstände in deinem Haar befinden, die kombiniert mit dem Glätteisen nicht unbedingt empfohlen werden.

beach waves lockenstab-beach waves bob-beach waves machen-beach waves glätteisen-beach waves spray-beach waves dauerwelle

Dann kämme deine Haare gründlich.

  • Teile dein Haar zuerst in der Mitte und dann ein weiteres Mal, so dass du vier Haarsträhnen hast. Drehe zwei Stränge nacheinander – einen nach links, einen nach rechts – und wickle sie dann zusammen.
  • Drücke nun das Glätteisen aus der Höhe des Kinns auf die verdrehte Haarsträhne: Fahre Schritt für Schritt bis zum Ende fort und bleibe etwa 7 Sekunden lang an einer Stelle.
  • Wiederhole dies auf der anderen Seite.
  • Danach löse die Drehung vorsichtig auf und löse die resultierenden Beach Waves mit deinen Fingern.
  • Fixiere die Beach Waves mit etwas Haarspray – dies gibt deinem Haar Halt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *