Innere Unruhe bekämpfen: 50 Tipps, wie du mit innere Unruhe umgehen kannst

INNERE UNRUHE-innere unruhe bekämpfen-tipps gegen innere unruhe-was tun gegen innere unruhe-was hilft gegen innere unruhe

Hier haben wir 50 Tipps, wie du mit innere Unruhe umgehen kannst.

Wieder fühlst du dich krank und gestresst. Viele Dinge passieren ständig um dich.

Irgendetwas beschäftigt dich. Du fühlst diese Unruhe schon sehr lange. Du hast dich schon daran gewöhnt, aber eben nur fast. Dich ärgert diese Anspannung die ständig da ist.

Was kann man machen gegen diese ewige Unruhe in Körper ?

Eine ganze Liste haben wir für dich, wie du deine innere Unruhe bekämpfen kannst

Lass die Vergangenheit los

Sorgen um die Vergangenheit sind eine grosse Belastung. Kleine Dinge vergisst man schnell aber größere Probleme aus der Vergangenheit schleichen sich immer wieder in deinen Kopf. Deine Vergangenheit ist weg und eine schöne Zukunft vor dir, wenn du dich dazu entscheidest, sie zu akzeptieren.

Akzeptiere deine Situation.

Akzeptiere dein Problem. Deine Situation zu akzeptieren kann dir einen gewissen inneren Frieden bringen, der es leichter macht, mit deinen Herausforderungen umzugehen.

Konzentriere dich auf Lösungen gegen innere Unruhe

Finde die Option aus, die dir am besten erscheint und fang noch heue damit an, sie umzusetzen.
Frage dich ständig, ob es etwas gibt, das du tun kannst, um einer Lösung deiner Probleme näher zu kommen. Handle und du wirst fast immer ein befreiendes Gefühl verspüren.

Suche etwas, das Spaß macht.

Vielleicht musst du einfach nur etwas Gutes machen, um deinen Geist zu entspannen. Anstatt in einer schlechten Laune zu stecken, kannst du dir etwas aussuchen, das du gern machst. Lass deine Sorgen für einen Moment und finde etwas was dich entspannt.

Fokussiere dich auf Entspannung

Wenn du angespannte Gefühle hast, nimm dir Zeit für tiefe Atmung und Entspannung. Finde einen ruhigen Ort, Atme tief und langsam. Ersetzt deine Gefühle von Angst durch Frieden und Entspannung.

Fordere dich regelmäßig heraus

Wir alle brauchen Herausforderungen, denen wir stellen und die wir bewältigen müssen. Wenn es in deinem Leben keine Herausforderungen gibt,erstellen sie selbst!

Lerne, wie du mit innerer Unruhe umgehen kannst

Manche Leute haben eine Technik entwickelt, sich selbst zu beruhigen. Dies hilft nicht, die Ursachen zu bekämpfen. Treff eine bewusste Entscheidung, jeden Tag neu und ohne innere Unruhe vom Vortag zu beginnen.
Wichtig ist Entspannen! Mit Musik, Hobbies, Sport, Lesen. So finde und Entwickle Techniken, wie du Stress vermeidest.

Jeden Tag mach einer Aktivität, die dir Freude bereitet

Das kann Spazieren gehen sein. Es ist ganz egal, nur mache etwas was dich glücklich macht.

Übe die Kunst der Vergeben

Wut und Neid bringen dich in einen Teufelskreis. Jede Sekunde in der du wütend bist, ist eine Verlorene Zeit.

Schenke deine Zeit anderen

Selbstbewusstsein stärkt man so das man jemanden Hilft, der unsere Hilfe braucht.
Suche nach einer Organisation, wo du Helfen kannst.

Übe, deinen Geist zu beruhigen.

Deine Seele hat selten Pause, es gibt viele Möglichkeiten, um deinem Geist eine Pause zu gönnen: Meditation, Beten, Übung mit Atmung, Yoga
Übe deine Gedanken zu kontrollieren.

Schreibe ein Tagebuch

All deine Gedanken nach einem harten Tag auf Papier zu schreiben ist wie eine Art Therapie. Das kann dir eine neue Perspektive aufzeigen.
Mit einem Tagebuch hast du ein Ventil ohne der ganzen Welt deine tiefsten Gedanken mitteilen zu müssen.

Was ist dein Ziel ?

Worauf legst du in deinem Leben wert? Geh deine Ziele und Prioritäten proaktiv an. Wenn du aktiv auf das Erreichen deiner Ziele hinarbeitest, was du willst, gibt dir das allein ein gutes Gefühl im Hinblick auf dich und deine Zukunft.

Mach ein Nickerchen

Das beste für dein Nervensystem ist Schlaf. Suche dir einen ruhigen Ort und lege dich für eine Stunde hin. Ein Nickerchen kann das beste Medikament gegen innere Unruhe sein. Wenn du zu wenig Schlaf bekommst, wirst du viel schneller unruhig.

Zähle bis zehn.

Wenn du genervt bist, nimm dir eine Auszeit. Zähle langsam bis 10 und konzentriere dich auf deine Atmung. Mach tiefe und lange Atemzüge aus deinem Bauch heraus.

Nimm dir paar minuten, um dich zu bewegen.

Steht für ein paar Minuten auf und bewege deinen Körper. Schüttle deine Arme und Beine einzeln und mach dich dann wieder an die Arbeit.

Musik horen

Jeder Mensch ist unterschiedlich, experimentiere also ruhig mit unterschiedlichen Arten von Musik, die für dich entspannend wirken können.

Meditiere

Meditation ist einfach. Du kannst lernen, deine Gedanken zu fokussieren und deine Anspannung zu lösen.

Ruf deine Freunde.

Nimm Kontakt mit deinen Freunden und deiner Familie auf. Du könntest auch die Menschen in deiner Umgebung als Ablenkung sehen. Geh mit ihnen etwas trinken oder kaufen.

Lache

Lies ein Buch voller Witze. Schau eine komödie an. Unterhalte dich mit Lustigen und Freundlichen Menschen.

Sei Dankbar

Schreibe all die Dinge die dich in deinem Leben glücklich machen. Konzentriere dich auf das Gefühl der Dankbarkeit. Fühle die Freude des Lebens.

Denke über schöne Dinge nach

Versuche dich zu erinnern auf einen glücklichen Moment in deinem Leben. Durchlebe ihn in deinem Kopf.

Koffein auslassen

Koffein und innere Unruhe passen nicht gut zusammen. Davon wirst du noch nervöser,also lass es.

Höre auf die Geräusche in deiner Umgebung.

Blockiere einen deiner Sinne und konzentriere dich auf deine Umwelt. Dies ist eine tolle Möglichkeit, um mehr im hier und jetzt zu leben. Indem du dich ganz auf deine Umwelt konzentrierst, hat dein Geist keine Möglichkeit, noch mehr innere Unruhe zu schaffen.

INNERE UNRUHE-innere unruhe bekämpfen-tipps gegen innere unruhe-was tun gegen innere unruhe-was hilft gegen innere unruhe

Ruf jemanden an und erzähle über deine innere Unruhe

Vielleicht willst du nicht unbedingt mit jemandem reden, aber eine einfache Unterhaltung wird dich emotional stärken.

Sprich über deine innere Unruhe

Es ist gut, wenn du jemandem erzählst, wie es dir geht. Kommunikation wird dir dabei helfen herauszufinden, warum du dich so fühlst.

Mach einen Spaziergang

Wenn du dich nicht gut fühlst, kann ein Spaziergang das Richtige sein. Sofort werden sich in deinem Körper Endorphine freigesetzt, die „gute-Laune“-Hormone, die deine Stimmung verbessern. Also geh öfter Spazieren.

Suche die Dinge, die dich besser fühlen lassen.

Vielleicht geht es dir besser, wenn du ein Rockmusik horst. Vielleicht geht es dir nach der Meditation von 10 Minuten deutlich besser.

Frage dich: „Warum fühle ich mich so?“

Wenn du weißt wieso du schlechte Laune hast, kannst du vielleicht etwas dagegen tun. Geh Situationen mit einem offenen Geist an. Es ist in Ordnung, wenn du nicht herausfinden kannst, woher deine Melancholie kommt

Schreibe auf was die innere Unruhe verursacht

Warum fühlst du dich so? Beschreibe es. Seit wann fühlst du dich so? Notiere es. Was kannst du machen, damit es dir besser geht? Schreibe einen Plan wie du es machst!

Lerne die Yoga

Yoga ist eine uralte Kunst. Sie können einzeln oder zusammen ausgeführt werden. Wenn du Körper, Geist und Seele in einer gesunden und friedlichen Art und Weise zusammenbringt, fühlst du dich entspannter und erhältst neue Kraft.

Trinke grünen Tee

Grüner Tee beseitigt auf natürliche Weise Stress und innere Unruhe.Fördert deinen Stoffwechsel anzuregen und gibt dir neue Energie.

Aromatherapie gegen innere Unruhe

Beruhigende ätherische Öle sind zum Beispiel Lavendel, Rosmarin oder Pfefferminz.

Eine körpermassage gegen innere Unruhe

Eine Massage hilft beim Blutkreislauf im ganzen Körper anregen, was auf natürliche Art und Weise innere Unruhe abbaut.

Nutze stressreduzierende Kräuter

Kräuter sind günstig und bieten eine tolle Möglichkeit, um innere Unruhe abzubauen. Es gibt viele Kräuter, die dafür bekannt sind, Ruhe und allgemeines Wohlbefinden hervorzurufen.

Nimm ein warmes Bad

Ein heißes Bad ist gut für Körper und Geist . Mit Hitze entspannt sich dein Körper. Die Ruhe und Zeit für dich sorgen für einen ausgeglichenen Geist.

Bringt Ruhe in dein Leben

Welche Sachen kannst du aus deinem Kalender streichen, um für dich und deine Familie mehr Zeit zu haben?
Welche Meetings oder Aktivitäten besuchst du? Sind alle davon wirklich notwendig?
Denke nach, und streiche aus deinen Kalender.

Reinigen und organisiere dein Zuhause

Wenn dein Heim chaotisch und unorganisiert ist, überträgt sich das auch auf dich.
Befreie dich von Dingen die du nie benutzt, indem du es verkaufst, wegwirfst .

Räume deinen Arbeitsplatz auf.

Wichtig ist das dein Arbeitsplatz auch verdient dieselbe Ordnung wie dein Zuhause.
Denk daran, Chaos von außen bedeutet wahrscheinlich auch Chaos von innen.

Gute Haushaltsplan

Viele Leute mögen das Wort Finanzplan nicht aber es muss nicht schwierig sein. Ausgaben zu planen kann dir sogar dabei helfen, Geld zu sparen.
Suche online! Es muss einfach und auch für den Alltag geeignet sein.

Liebe, was du hast

Liebe alles was du hast. Liebe dein Leben
Wenn du lernst, mit dem zufrieden zu sein, was du hast, wirst du deutlich besser in dir ruhen.

Reduziere deine Arbeit

Reduziere deine Arbeit wenn du zuviel hast.
Sieh dir deine Routinen ganz genau an und stelle fest, ob die vielen erledigten Aufgaben wirklich den ganzen Stress wert sind.

Atme tief wenn du innere Unruhe fühlst

Atme fünf Sekunden ein und halte die Luft weitere fünf Sekunden an. Atme dann über einen Zeitraum von weiteren fünf Sekunden wieder aus. Wiederhole diese Übung zehn Mal.

Setze diese Atemtechnik im Alltag ein

Lerne Atemtechnik egal wo du gerade bist. Konzentriere dich auf deinen Atem, auf deine Umwelt. Nichts anderes sollte in deinem Kopf vorhanden sein.

Draußen sitzen

Verbringe ein bisschen Zeit im Park, das kann wunder wirken. Suche einen ruhigen Ort in Umgebung. Achte darauf, was in deiner Umgebung passiert. Schon 15 bis 30 Minuten können deine innere Unruhe deutlich reduzieren.

Nimm dir einen Tag frei.

Jeder braucht ab und zu eine Pause. Allerdings ist es wichtig, dass du an deinem freien Tag vermeidest, einfach nur herumzusitzen. Verliere dich in Aktivitäten, die du gern machst.

Lesen gegen innere Unruhe

Suche etwas, das du gern lesen möchtest. Ein spannender Buch ist in der Lage, deinen Geist für ein paar Stunden vollständig von der Realität zu befreien.

Schalte dich ab

Lass den Fernseher aus. Lass den Computer aus.
Kein Handy, keine Zeitung. Mach alles aus, was dich mit der Außenwelt verbindet. Dann kannst du dich wirklich entspannen.
Mach den Digital Detox!

Schlaf mehr

Geh eine Stunde früher ins Bett. Oder wenn es dir lieber ist schaff eine Stunde länger.

Gute Gedanken

Du stresst dich mit deinen Gedanken und den Dingen, die du dir sagst, selbst. Wähle nur positive und ermutigende Wörter, um dich besser zu fühlen. Wie würdest du ein nervöses Kind beruhigen? Rede mit dir in derselben Art und Weise. Sei gut zu dir selbst.

INNERE UNRUHE-innere unruhe bekämpfen-tipps gegen innere unruhe-was tun gegen innere unruhe-was hilft gegen innere unruhe

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *