Psychosomatische Krankheitsbilder- Emotionale Probleme und Körperliche Schmerzen

Psychosomatische Krankheitsbilder entstehen in der wechselseitigen Beeinflussung von Körper und Seele. 

9 körperliche Schmerzen, die auf emotionale Probleme hinweisen.

Die drei Ebene menschlichen Existenz sind; Geist, Körper und Seele. Es wundert nicht dass, sich jede emotionale oder mentale Belastung direkt auf den Körper auswirken kann.

Es ist allgemein bekannt, die Schulmedizin nicht leugnet und die auch hin und wieder beim Arzt mit untersucht wird. Es gibt jedoch schtändig medizinische Fälle, in denen der Arzt einige Symptome wie bestimmte Entzündungen, Migräne,nicht genug erklären kann.

Medizinisch ungeklärte körperliche Symptome sind weitgehend unerforscht. Sie zeigen noch, dass eine Person empfindlich gegenüber Stress, Umweltfaktoren und natürlich Emotionen wie z. B. intensiver Traurigkeit und Enttäuschung ist.

psychosomatische krankheitsbilder-psychosomatische krankheitsbilder beispiele-psychische probleme
Arztbesuch ist immer wichtig. Um von Anfang an jede schwere Erkrankung zu vermeiden. Wenn dir mehrere Ärzte versichern, dass deine Symptome nicht erklärt werden können, denke lieber mal über dein gesamtes Leben nach. Meistens wird der emotionale Stress unterschätzt.

Was offenbart dir deine körperliche Beschwerde? Wie sieht es in deiner Emotionalen Welt aus?

Weil, unser ganzer Körper mit unserem Geist und unserer Seele verbunden ist, können verschiedene emotionale Probleme unterschiedliche körperliche Beschwerden hervorrufen. Da haben wir einige davon:

1.Migränen und Kopfschmerzen

Ein sehr beschäftigter Geist und ein Meer von unruhigen Gedanken werden deinen Kopf leiden lassen. Bemühe deine Gedanken durch Heilung Meditationstechniken zu reinigen und zu sortieren. Höre auf, dir Sorgen ständig zu machen. Denke nicht so viel darüber nach, was auf deinem Zeitplan anliegt.
Erinnere dich, dass Stress auch deine Fähigkeit beeinträchtigt, mit dem umzugehen, was du in deinem Alltag zu tun hast. Es ist nicht einfach, den Gedankenfluss anzuhalten, aber du solltest es hin und wieder tun, oder es zumindest versuchen.

2. Nackenschmerzen

Sobald Sie sich über jemanden beschweren, der dich einmal verletzt hat, werden die Dinge sich nicht verbessern. Lerne Vergeben und konzentriere dich entweder auf die guten Seiten einer Person oder entferne diese Person aus deinem Leben, wenn du denkst, dass deine Beziehung zu ihr toxisch ist . Natürlich, ganz wichtig ist: Vergesse nicht, dass jeder mal Fehler machst, auch du selbst.

psychosomatische krankheitsbilder-psychosomatische krankheitsbilder beispiele-psychische probleme

3. Schulterschmerzen

Vielleicht hast du zu viele Aufgaben anderer übernommen, die du nicht bewältigen kannst. Setze deine Grenzen und lasse nicht zu, dass du immer den Erwartungen anderer gerecht wirst. Schalte stattdessen mal einen Gang zurück und lerne auch mal „Nein“ zu sagen.

4. Schmerzen im oberen Rücken

Problemen und Beschwerden werden durch ein Gefühl der Einsamkeit und Ablehnung verursacht. Leute mit Schmerzen im oberen Rücken wollen lieben und geliebt werden, aber es gibt etwas, das ihre Kommunikation mit den anderen blockiert und das sie introvertiert und manchmal aggressiv macht.

Versuche dein Herz zu öffnen und freundschaftliche Beziehungen aufzubauen. Erinnere dich, was dein Herz braucht?

5. Schmerzen im unteren Rücken

Der Grund sind Geldprobleme oder Arbeitsangst die können Schmerzen in diesem Bereich des Körpers verursachen. Das kann ein Zeichen sein, dass du dein Berufsleben verändern musst. Suche ein besseren Job oder fordere eine Gehaltserhöhung oder Beförderung an.
Wenn es um Ausgaben geht, solltest du einen Plan machen. Aber lasse dich in erster Linie nicht von einer finanziellen Krise unterkriegen, denn das wird alles nur noch schlimmer machen!

6. Ellenbogen- und Knieschmerzen

Diese Körperteile sind mit der Unwilligkeit verbunden, unser Leben zu verändern. Ellbogenschmerzen zeigen Steifheit und mangelnde Vielseitigkeit, während Knieschmerzen ein großes Ego aufdecken.

In beiden Fällen solltest du lernen, Kompromisse einzugehen und vielseitiger werden. Anpassung an neue Bedingungen ist ein Zeichen von Intelligenz. Traurig ist dass du immer stehen bleibst, während sich andere weiterentwickeln. Sei stark, mutig und wage den Schritt auf die Veränderung zu. Du wirst nicht enttäuscht !

7. Schmerzen in der Hand

Diese Art von Schmerz bedeutet, dass du mehr Kontakte mit Freunden haben musst. Geh raus, finde neue Freunde, sei kommunikativ, komm in Kontakt mit Leuten. Alleinsein wird dich nur noch trauriger machen und deine Schmerzen werden noch verschlimmer.

8. Augenschmerzen

Das kann bedeuten , dass du die Realität ablehnen könntest. Mogliche Weise , dass du dich zu viel mit alltäglichen Problemen befasst und so die Welt um dich herum insgesamt lahmlegt. Wenn du dies immer weiter tust, besteht die Gefahr, dass du in einen introvertierten Trott verfällt.
Spirituell zu sein bedeutet nicht, mit der Außenwelt kommunizieren zu können. Im Gegenteil, hier bekommen wir Inspiration und wenden unsere individuelle Philosophie an, um mit anderen in Kontakt zu treten.

9. Beckenschmerzen

Dieser Schmerz ist mit Sexualität und Schuld verbunden. Du bist vielleicht besorgt um dein Liebesleben oder deine Partnerschaft, oder du bereust möglicherweise Dinge aus der Vergangenheit.

Vielleicht wurde dir ein Sexualleben vorenthalten, nach dem du dich schon so lange sehnst. Die Akzeptanz von diesem Zustand ist entscheidend, um die Symptome zu lindern. Je mehr du dich dagegen sträubst, desto schlimmer können die Schmerzen werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *