5 Einfache Immunitätsfördernde Yoga-Posen

“Yoga widersteht den autonomen Veränderungen und Beeinträchtigungen der zellulären Immunität, die bei Untersuchungsstress auftreten.”

Dies bedeutet, dass Yoga dir und deinen Zellen hilft, gesund zu bleiben, auch wenn du gestresst bist. Dies liegt an der Tatsache, dass Yoga den Stress im Körper systemisch reduziert, was die Entzündung insgesamt reduziert.

Dieses Yoga „Ruhe auch im Sturm“ kann eine große Hilfe für unser Immunsystem sein. Weniger Entzündungen bedeuten, dass dein Körper arbeitet und sich so verteidigt, wie er es tun sollte.

5 Einfache Immunitätsfördernde Yoga-Posen

Und während Yoga als Ganzes ein optimales Wohlbefinden in unserem Geist und Körper unterstützt, gibt es bestimmte Yoga-Posen für die Immunität, die helfen können, wenn du dich erschöpft, krank fühlst oder einfach nur nach einer gesunden Dosis Prävention suchst.

Unterstütze dein Immunsystem mit diesen 5 Yoga-Posen für die Immunität!

Wir werden fünf Yoga-Posen für die Immunität untersuchen, damit dein Körper sich selbst helfen kann, wenn die Erkältungs- und Grippesaison hart wird.

1. Sitzen und Atmen (Sukhasana und Pranayama)

Wenn es darum geht, deine Immunität zu stärken, kann manchmal der einfachste Ansatz der effektivste sein.

Lass es uns versuchen:

Suche dir einen bequemen Sitz mit gekreuzten oder knienden Beinen. (Wenn du auf einem Stuhl sitzt, stelle sicher, dass du eine feste Verbindung zum Boden unter deinen Füßen hast.)
Beuge deine Schultern über deine Hüften, lehne dich über deine Schultern und drücke das Kinn leicht ein, damit die Krone des Kopfes gestreckt wird.

Immunitätsfördernde Yoga-Posen

Atme die gesamte Wirbelsäule ein, atme aus und fühle dich in deinem Sitz verwurzelt.
Bleib so lange es sich gut anfühlt in dieser Position, aber mindestens 10 tiefe Atemzüge lang.

2. Halber Herrscher der Fische (Ardha Matsyendrasana)

Wirbelsäulendrehungen dekomprimieren und nähren die Wirbelsäule, können aber auch die inneren Funktionen unseres Körpers, einschließlich unseres Immunsystems, erheblich verbessern.

Yoga für die Immunität-yoga posen-yoga und Ayurveda für Immunität

Lass es uns versuchen:

Setze dich mit den Beinen gerade vor dir hin und stelle deinen rechten Fuß über die Außenseite deines linken Beins, sodass die Sohle deines rechten Fußes auf der Matte steht

Halte den verlängerten linken Fuß gebeugt. Option, den linken Fuß unter dem rechten Bein und in der Nähe der rechten Hüfte kreuzen)

Ardha Matsyendrasana

Platziere beim Einatmen deine rechte Handfläche direkt hinter deinem unteren Rücken und bringe deinen linken Ellbogen zur Außenseite deines rechten Knies.

Atme ein, um deine Wirbelsäule anzuheben und zu verlängern, atme aus, um den Blick über die rechte Schulter zu drehen und zu verlagern.
Bleibe für 5 Atemzüge auf jeder Seite.

3. Unterstützte Fischhaltung (Matsyasana Variation)

Unterstütze Fischhaltung ist wohl eine der wohlfühlendsten Erholungsvarianten und sorgt dafür, dass sich eine bereits angenehme Pose noch besser anfühlt. Außerdem ist sie eine großartige Yoga-Pose für Immunität.

Lass es uns versuchen:

Wenn du eines hast, schnappe dir ein Yoga-Kissen und/oder deinen Yoga-Block (wenn du diese nicht hast, funktioniert eine aufgerollte Decke hervorragend!)

Wenn du zwei Yoga-Blöcke hast, lege einen auf die Matte unter deinem Herzen und einen unter deinen Hinterkopf. Wenn du ein Polster hast, lege es auf die Blöcke oder an deren Stelle.

Matsyasana Variation

Wenn du eine Decke verwendest, rolle sie auf und positioniere sie so, dass die Decke in der Mitte deines Rückens endet und die Oberseite der Deckenrolle deinen Kopf stützt.

Entspanne deine Brust und Schultern und strecke deine Arme weit geöffnet aus, die Handflächen zeigen nach oben.

Die Beine können entweder ausgestreckt oder angewinkelt sein, wobei die Füße so breit stehen wie die Matte und die Knie sich in der Mitte berühren.
Bleibe 1-5 Minuten in dieser Pose.

4. Vorwärtsrolle (Uttanasana)

Vorwärtsrollen bringen eine Fülle von Vorteilen für Körper und Geist, und Gymnastikübungen beinhalten weit mehr Yoga-Posen als nur einen Handstand! Die Vorwärtsrolle ist die perfekte sanfte Übung, um die Immunität zu stärken.

Lass es uns versuchen:

Bringe deine Füße im Stehen hüftbreit auseinander.
Beuge langsam die Hüften und beuge die Knie, während du in eine sanfte Vorwärtsrolle gehst.

Uttanasana

Option, deine Hände auf dem Boden, Yoga-Blöcken oder auf deinen Knöcheln, Waden oder Oberschenkeln ruhen lassen.

Bleib so für 5-10 Atemzüge lang oder solange es sich gut anfühlt.
Wenn du aus dieser Pose herauskommst, stehe langsam auf, um Schwindel zu vermeiden.

5. Beine hoch an der Wand (Viparita Karani)

Beine hoch an der Wand, die ultimative Yoga-Pose, die Stress abbaut, sollte auch eine Grundübung sein, wenn man Yoga für Immunität praktiziert.

Lass es uns versuchen:

Setze dich etwa 3 cm von einer leeren Wand entfernt.
Lege dich auf den Rücken und schwinge die Beine an die Wand, sodass die Rückseite deiner Oberschenkel an der Wand anliegen (du kannst bei Bedarf etwas näher rücken).

Viparita Karani

Lass deine gesamte Wirbelsäule schwer auf der Matte oder dem Boden unter dir ruhen und entspanne deine an deinen Seiten oder auf deinem Bauch.

Pro-Tipp: Es kann sich gut anfühlen, etwas Gewicht auf die Füße zu legen, um sich noch geerdeter zu fühlen (ein Buch, ein Sandsack oder ein Kissen funktionieren hervorragend).
Bleib in dieser Haltung für 1-10 Minuten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *